… den neuen und den alten Namen

Ungattino ist (m)ein Sinnbild für Freude am Schönen. Ein wohl klingendes und optisch ansprechendes Wort. Stammt aus dem Italienischen und hat mit Katzen zu tun. Ungattino — soviel sei noch gesagt — ist eine Hommage an einen Menschen, den ich einst während einer besonderen Zeit in meinem Leben treffen durfte. Mehr darüber bleibt privat.

Der alte Name schmuckes entsprang einem Brainstorming unter Freunden — vor der Eröffnung im Jahr 2002. Der Laden musste ja einen Namen haben und mein Familienname kam für mich aus bestimmten Gründen nicht in Frage.
Alle zeigten sich einig: schmuckes sei die beste Wahl. Also beugte ich mich dem einhelligen Votum und nannte den Laden schmuckes.

Handzeichnung zur Eröffnung des Ladens

Einladung zur Eröffnung

Mit dieser Zeichnung hatte ich zur Eröffnungsparty am 26. Juli 2002 eingeladen. Ein historisches Dokument. Verdammt lang her.

Berlin ist in den letzten Jahren mehr denn je ein internationaler Ort geworden. An der Stargarder Straße wird zeitweise mehr Englisch als Deutsch gesprochen. Passanten — Amerikaner, Briten, Australier — zeigten sich regelmäßig belustigt vom Namen meines Ladens.
Im internationalen, englischsprachigen Kontext verbindet man mit schmuckes eine wenig schmeichelhafte, andere Bedeutung als im Deutschen. Daran hatte damals keiner von uns gedacht.

18 Jahre